Veranstaltungen.

Produktionsoptimierung für die additive Fertigung

Wie kann die Effizienz der additiven Prozesskette durch Produktionsoptimierung gesteigert werden? Wie ist das methodische Vorgehen und wie kann es in der Praxis umgesetzt werden?

Qualitätssicherung in der additiven Fertigung

Wie kann die Qualität additiv gefertigter Bauteile sichergestellt werden? Welche methodischen und technologischen Ansätze können genutzt werden?

Reverse Engineering in der additiven Fertigung

Die additive Fertigung bietet neue Ansätze für die Fertigung von Bauteilen am Ende des Lebenszyklus. So werden beispielsweise Ersatzteile oder Werkzeuge oftmals nur in kleinen Mengen benötigt und die Fertigungsdaten sind nicht mehr zugänglich. Konstruktive Änderungen können nur teilweise vorgenommen werden. Insbesondere für diese Bauteile bietet das 3D-Scannen in Verbindung mit einer anschließenden Flächenrückführung eine Möglichkeit, 3D-Konstruktionsdaten von komplexen physisch vorhandenen Bauteilen zu generieren. Dies wird als Reverse-Engineering bezeichnet. In Verbindung mit der additiven Fertigung können so insbesondere Ersatzteile oder Werkzeuge bei kleiner Losgröße wirtschaftlich gefertigt werden.

Praktische Anwendungen im Forschungs- und Anwendungszentrum

Welche Anwendungen sind mittels der additiven Fertigung realisierbar? Wie können diese im eigenen Unternehmen umgesetzt werden?

Sie sind interessiert an der additiven Fertigung und am Projekt Anwendungszentrum 3D-Druck Oberfranken?